Für den Bus an Sicherheit auf dem Schulweg gespart

An der Kreuzung Rastatter Straße / Zähringer Straße wurde für den zukünftigen Busverkehr eine Sicherheitsmaßnahme für den Schulweg rückgebaut. Die rot schraffierte Fläche war bisher als Fahrgassenversatz ausgebildet, so dass an dieser Stelle nur ein Fahrzeug durchfahren konnte.

Dies bisherige Maßnahme beruhigte den Verkehr zusätzlich, hatte Schülern eine bessere Übersicht geschaffen und durch Unterbindung von Verkehr in beide Richtungen erheblich zur Sicherheit bei der Überquerung beigetragen.

plusminus (ARD) berichtet über Stickoxide in Abgasen von Stadtbussen

Laut einer Sendung von plusminus mit dem Titel "Gefährliche Abgase: Politik verschleppt jahrelang die Nachrüstung von Stadtbussen" sind die meisten Stadtbusse Euro-5-Fahrzeuge und stoßen ungehindert gefährliche Stickoxide aus.

Nachrüstungen rechnen sich trotz Förderrichtlinie wohl nicht, so dass Stickoxide in den Emissionen auch weiterhin nicht gefiltert werden.

Lärm von Bussen um ein vielfaches lauter

Busse sind um ein vielfaches lauter als ein Auto. Auch als Laie kann man leicht erkennen um welche Dimensionen es sich handelt. Wo bisher kein Lärmschutz notwendig war weil Fahrzeuge teils unter der Wahrnehmungsgrenze waren, kann man einen Bus kaum überhören.

Durch weitere Linien wird der Ortskern von früh bis spät mit diesen Lärmemissionen belastet, auch abseits der betroffenen Straße.

Ein Lärmschutzgutachten muss klären ob diese Emissionen überhaupt zulässig sind!