Was kann ich tun?

Helfen Sie mit Ihrer Unterschrift gegen den derzeitigen massenhaften Busverkehr in den Wohngebieten! Unterschriftslisten liegen an folgenden Orten aus:

  • Gasthaus Engel
  • Mamppf und Schmatz
  • Kinderhaus Seckenheim Süd
  • Apotheke an den Planken
  • Della Leone

Ansonsten kontaktieren Sie uns oder kommen zu einem unserer Regeltermine.

Ordnungswidrigkeiten

Beobachten Sie Ordnungswidrigkeiten der Busse selbst oder durch den Busverkehr ausgelöst, so bringen Sie dies zur Anzeige. DIe Polizeidienststelle Seckenheim nimmt keine Anzeigen mehr an. Füllen Sie folgendes Formular des Fachbereiches Sicherheit und Ordnung aus.

  • Überfahren von Gehwegen/Bordsteinen
  • Rückwärtsfahren ohne Einweiser
  • Nötigung v.a. bei Fahrradfahrern durch dichtes Auffahren und unzureichendem Sicherheitsabstand (mind. 1,50 m, mit Kinderanhänger 2,00 m)

Weitere Möglichkeiten

  • Beschweren Sie sich bei der Stadt Mannheim über die gesunkene Lebensqualität!
  • Wenden Sie sich mit Ihren Bedenken und Sorgen direkt an die RNV
  • Fragen Sie Ihre politischen Vertreter im Bezirksbeirat Seckenheim / Stadtrat wie es zur Befürwortung dieses Konzeptes kommt!
  • Wenden sie sich an den Elternbeirat der Grundschule Seckenheim wenn sie ebenfalls die Schulwegsituation und beschriebene Rückbaumaßnahmen kritisch sehen.
  • Registrieren Sie sich unter buslinienprotest@gmx.de und engagieren Sie sich bei Treffen und Veranstaltungen der ABÖ für ein rücksichtsvolles ÖPNV-Konzept!
  • Kommen sie zu Veranstaltungen die sich mit dem Thema ÖPNV in Seckenheim/Mannheim beschäftigen (Siehe Termine ->)