Für den Bus an Sicherheit auf dem Schulweg gespart

Rückbau von Sicherungsmaßnahmen auf dem Schulweg

An der Kreuzung Rastatter Straße / Zähringer Straße wurde für den zukünftigen Busverkehr eine Sicherheitsmaßnahme für den Schulweg rückgebaut. Die rot schraffierte Fläche war bisher als Fahrgassenversatz ausgebildet, so dass an dieser Stelle nur ein Fahrzeug durchfahren konnte.

Dies bisherige Maßnahme beruhigte den Verkehr zusätzlich, hatte Schülern eine bessere Übersicht geschaffen und durch Unterbindung von Verkehr in beide Richtungen erheblich zur Sicherheit bei der Überquerung beigetragen.

Doch es schient, dass die Sicherheit von Schülern hier dem Busverkehr untergeordnet wird.

Trotz des Rückbaus benötigt der Bus fast die gesamte Kreuzungsfläche, sprich muss nach links ausholen um abzubiegen. Eine zusätzliche Gefährdung anderer Straßenverkehrsteilnehmer.