Mehrere Zwischenfälle mit Fahrrädern

Dichtes Auffahren von Bussen

In nur wenigen Tagen gab es mehrere Zwischenfälle bei denen Fahrradfahrer von Bussen genötigt wurden. Alle samt auf der Meßkircher Straße. So für ein Bus einem Fahrradfahrer bei Nacht bis ca. 2 m auf, bei geschätzten 20 km/h. Der Sicherheitsabstand um 13m unterschritten.

Im weiteren wurden zwei Überholversuche mit ca. 70 cm Abstand zum Fahrradfahrer erfasst. Ein Vorfall sogar mit Kinderanhänger. Beide Vorfälle wurden bzw. werden zur Anzeige gebracht.

Die Erfahrung eines Jahres zeigt, dass die Zwischenfälle nicht abnehmen sondern auf dauerhaft hohem Niveau bleiben. Besonders verspätete Busse versuchen Fahrradfahrer von der Fahrbahn zu drängen um Überholen zu können.